Von der Flucht zu den Künsten



Ein Künstlerisches Rechercheprojekt im Kreativquartier City Nord.Essen

​Die Samadhyana Company nähert sich dem dem Thema “Integration” bei ihrer Recherche von der soziokulturellen Seite. Die KünstlerInnen suchen dabei gezielt den interkulturellen Dialog mit soziokulturellen Akteuren und Geflüchteten und behandeln die daraus gewonnen Impulse als Inspiration für ihr kreatives Schaffen. Die Recherche untersucht die Wirksamkeit künstlerischer Impulse im Hinblick auf Integration. Die Begegnung innerhalb von Tanz- und Musik- Improvisations Workshops in Flüchtlingsunterkünften, eröffnet den interkulturellen Dialog. Erfahrungen der Selbstwirksamkeit und Gruppen stärkende Kompetenzen, die dort vermittelt werden öffnen die Türe zum europäischen Kunstverständnis und initiieren den Austausch durch den künstlerischen Impuls. Im gleichen Atemzug wird in Zusammenarbeit mit den Akteuren im Quartier, Bildungs- und Sozialeinrichtungen in Essen eine Bestandsaufnahme soziokultureller Angebote und Bedürfnisse vorangetrieben. Ergebnisse der Recherche werden von der Samadhyana Company verarbeitet. Künstlerisch umgesetzt finden ihren Einzug ins Kreativquartier City Nord.Essen im Rahmen von interaktiven Tanzperformances. Des Weiteren bietet die Online und Printmedien Darstellung des Projekts eine Möglichkeit die Bestandsaufnahme widerzuspiegeln und schafft Anknüpfungspunkte für Kreative im Quartier. F​inanziell gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, im Rahmen des Programms Kreativ.Quartiere Ruhr, einem Projekt der ecce GmbH, außerdem gefördert vom Kulturbüro Essen und dem Förderfonds Interkultur Ruhr.


WORKSHOPS


AUSTAUSCH


VERANSTALTUNGEN

IMG_3625JPG