Magdalena Öttl

Magdalena Oettl, geboren 1994 in Augsburg, studierte Tanz an der Folkwang Universität der Künste in Essen und in Performact in Torres Vedras (PT). Als Tänzerin arbeitete sie u.a mit den Choreografen Mark Sieczkarek, Rainer Behr, Mate Meszaros, Ricardo Ambrozio und Royston Maldoom zusammen. 2017 wurde ihr der Claasen Tanzpreis verliehen. Neben der tänzerischen Praxis begann sie 2015 eigene Choreografien zu entwickeln und bei in NRW, Bayern und in der Schweiz vorzustellen. 2017 - 2018 sammelte sie zahlreiche Erfahrungen als choreografische Assistentin bei Tanz und Physical Theatre Produktionen. Aufgrund ihres musikalischen Hintergrunds wirkte sie vielfach bei interdisziplinären Projekten mit. Seit 2017 ist die freischaffende Tänzerin und Choreografin mit Sitz in NRW. Im Selben Jahr begann sie als Tänzerin und Choreografin mit der Samadhyana Company, Essen, zusammenzuarbeiten und leitete 2019 das Rechercheprojekt „Der Platz“. Seit 2019 wirkt sie als Tänzerin bei der neuen Produktion Traces der belgischen Tanzkompanie Ultima Vez unter der Leitung von Wim Vandekeybus mit.
Webside: www.magdalena-oettl.de

ZURÜCK